Bei der Stadtmeisterschaft in Erkelenz am13.06.2009 konnten sich alle 10 Teilnehmer unter den ersten 3 platzieren. Die Platzierungen im einzelnen:

1. Platz: Christoph Wolters, Dennis Nösler, Tim Küffen
2. Platz: Emma Klos, Fabian Schilling, Jannik und Jonas Königs
3. Platz: Kai Simons, Klaudia Lesiak, Kai Boxberg

Allen Teilnehmern herzlichenGlückwunsch zu ihren Platzierungen.

Beim 13. Internationalen Rhein-Ahr-Turnier in Remagen konnte Christian Schnitzler einen sehr guten 5. Platz erreichen. Bei dem Turnier waren auch Teilnehmer aus Belgien, Niederlande und Luxemburg am Start. Ihm auch herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung.

In diesem Jahr stellen wir eine Mannschaft der Senioren (m) in der Bezirksliga. Eine Übersicht der Termine kann hier eingesehen werden. Wir freuen uns schon auf eine zahlreiche Unterstützung.

Der Judoclub BC-Wegberg e.V. gratuliert seinem 1. Vorsitzenden Michael Winterhagen
zur bestandenen Prüfung des 2. DAN im Judo-Kampfsport.
Michael Winterhagen ist seit 19 Jahren Vereinsmitglied des BC und war seit 9 Jahren Träger des 1. DAN. Die Vorbereitungszeit von ca. einem halben Jahr war mit 3- bis 4-mal Training je Woche angefüllt. Neben dem Training (Hauptvereinstrainer) im Verein, der Berufstätigkeit und Familie, nebst Studium, war ein dickes Pensum zu organisieren und abzuleisten.
Neben 40 Standtechniken waren 5 Stand-Bodentechniken, mehr als 10 Haltegriffe, Hebel und Würger vorzuführen.
Herr Patzner, 7. DAN, mit 82 Jahren der älteste Prüfer, nahm die Abnahme der Prüfung sehr genau. Trotz sehr streng angewendetem Prüfungsverfahren, konnten 64 Teilnehmer/innen die Anforderungen erfüllen und die Prüfung mit Erfolg bestehen.

Vizemeister der Jahrgangs-Einzelmeisterschaft U15.

Christian Schnitzler, der für den Judo-Club Wegberg startete, wurde Vizemeister in der Gewichtsklasse bis 66 Kg bei der Westdeutschen Jahrgangs-Einzelmeisterschaft der männlichen Jugend U 15 in Bochum. Gegen ein sehr starkes Feld von 10 Judokas konnte er sich bis ins Finale, durch seine Spezialtechniken Soto-maki-komi und Sumi-gaeshi, kämpfen.
Durch eine kleine Unachtsamkeit beim Griffkampf musste er sich im Finale jedoch geschlagen geben. Da es sich bei den Gegnern durchweg um Bezirkskader und Landeskader- Kämpfer handelte, bekommt der Vizemeistertitel einen besonders guten Klang.

Der Start beim 24. Rhein-Ruhr-Wanderpokal-Landesturnier in Duisburg war nicht so erfolgreich. Hier erreichte Christian nur einen 5 Platz. Trotz überdurchschnittlich guten Leistungen in den Vorkämpfen, konnte er im Kampf um den 3 Platz nicht mehr überzeugen.
Das Kämpferfeld von 23 Wettkämpfern hatte durchweg fast Bundesliganiveau.
Daniel Kaiser, der das erste mal auf einem so hochklassigen Turnier startete, war hier, trotz guter Ansätze, chancenlos und musste sich in beiden Kämpfen geschlagen geben.

Beim Budo-Club Wegberg fanden bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung Neuwahlen statt.
Nach 2 Jahren gab Detlef Stickel den Vorsitz ab, da es ihm aus beruflichen Gründen nicht mehr möglich war, sich in vollem Umfang für den Verein einzusetzen. Ebenfalls trat Frau Susanne Generet nicht mehr als Kassenwartin an. Frau Generet leitete die finanziellen Geschicke des Vereins über mehrer als ein Jahrzehnt sehr gewissenhaft zum Wohl des Vereins. Ihr Ausscheiden wurde sehr bedauert.
Es wurden in den neuen Vorstand gewählt:
1.Vorsitzender Michael Winterhagen, 2. Vorsitzender Mario Manthey, Geschäftsführung und Öffentlichkeitsarbeit verblieb bei Lothar Wilkens, Kassierer Oliver Müller, Jugendwart Christian Hoffmann, Manager für Freizeit und Aktionsgestaltung Nicole Winterhagen sowie Christian Hoffmann, die Leitung im Wettkampfbereich übernehmen Michael Winterhagen, Lothar Wilkens sowie Oliver Müller in Kooperation. Jugendvertreter sind mit sofortiger Wirkung Daniel Kaiser sowie Fabienne Heinrichs.
Als Haupt-Trainer und Vereinshauptprüfer wurde Michael Winterhagen bestellt.
Weitere Übungsleiter: Montags/Dienstags sowie einer Schul AG in der Grundschule Wegberg Frau Anita Thoolen, Donnerstags: Maren Manthey, Christian Hoffmann und bei Bedarf Lothar Wilkens, Freitags: Oliver Müller, Michael Winterhagen, Christian Schnitzler, bei Bedarf Lothar Wilkens sowie Paul Niesten.
Dank der umsichtigen Finanzverwaltung durch den Vorstand konnte ein positiver finanzieller Abschluss erzielt werden. Der monatliche Beitrag verbleibt bei 10,00 € .
Die Satzung wurde erweitert, nunmehr können die Gesetzlichen Vertreter ihre Kinder bis zum 12. Lebensjahr im Verein Stimmrechtlich bei den Jahreshauptversammlungen vertreten.
Wie auch im letzten Jahr sollen natürlich neben Judo auch die Freizeitaktivitäten nicht zu kurz kommen. Neben einer großen Fahrradtour an der auch die Eltern beteiligt werden sollen, sind
Selbstverteidigungskurse, ein Grillfest für alle Gruppen im Sommer, Gymnastikkurse und vieles mehr geplant. Wer Vorschläge hat, kann sich an die neue Freizeit- und Aktionsmanagerin Nicole Winterhagen wenden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok