Bronze für Christian Schnitzler in Slowenien

Seinen bisher größten Erfolg in seiner noch jungen Laufbahn feierte Christian Schnitzler vom 1.JC Mgladbach am Samstag in Lubljana / Slowenien. In der Klasse bis 73 kg erkämpfte er sich beim dortigen international besetzen U17 Turnier die Bronzemedaille.

Großartig organisierte offene Stadtmeisterschaft im Judo zum 35 jährigen bestehen des BC-Wegberg e.V.
Gekämpft wurde in den drei Altersklassen U8, U11und U14 die noch in 22 Gewichtsklassen unterteilt waren. Pünktlich um 9 Uhr ging es mit den jüngsten Judokas los und die Wettkämpfer bescherten den Zuschauern in einem 5 stündigen Wettkampfverlauf hervorragende Einzelleistungen der jungen Judokas.
Den schnellsten Sieg errang Christian Brockers vom JSC Erkelenz in nur 3,9 Sekunden und erhielt dafür eine Ehrenmedaille.
Stadtmeisterinnen wurden: Wagner Isabell, Schildgen Jana, Pawlak Janina, Kaczykowski Samanta, Sauer Katharina, Thiel Nele Katharina und Lanzat Alexandra.
Stadtmeister bei den Jungen: Gärtner Nico, Froesch Aaron, Mandel Christopher, Theune Dominik, Muyres Luca, Wolters Christoper, Krause Thilo, König Pascal, Das Murat, Habrainski Szimon, Wiedemann Lukas, de Gavarelli Laurin, van Reimersdahl Nico, Arantes Luis sowie Bähr Lars.
In einer Pause wurde der Mitbegründer des Vereins und Ehrenvorsitzende Klaus Hampel für seine Jahrzehntelange Sportliche Leitung und Vorstandsarbeit, durch den jetzigen Vorsitzenden Michael Winterhagen, geehrt. Geschäftsführer Lothar Wilkens forderte die anwesenden Vereinsvertreter zu mehr Zusammenarbeit in den Bereichen Training, Lehrgangsarbeit usw. auf. Dies wurde allseits als besonders gute Idee begrüßt und spontan wurden Einladungen ausgetauscht. Die Siegerehrung wurde vom Stadtsportvorsitzenden Wolfgang Gisbertz vorgenommen, der lobende Worte für die gezeigten Leistungen und die Disziplin der jungen Sportler fand.

In Zusammenarbeit mit dem Stadtsportverband Wegberg veranstalltet der BC-Wegberg e.V. Samstag den 19. Juni ab 9:00 Uhr seine Stadtmeisterschaft Judo zum 35 jährigen bestehen des Vereins in der Dreifachturnhalle am Schulzentrum Wegberg (links neben dem Hallenbad).
7 Vereine aus der Region werden zu diesem Ereignis erwartet, so dass mit 120 teilnehmenden Judokas im Alter von 6 bis 14 Jahre, männlich wie weiblich, mit einem schönen Starterfeld zu rechnen ist.
Neben Judo wird eine reichhaltige Kaffeteria geboten, so dass auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt.

Großartige Leistungen beim Judoturnier des Brander TV zeigte in der Gewichtsklasse bis 55 Kg der Wegberger Judoka Cedric Heinrichs. Obwohl er den ersten Kampf knapp verlor, konnte er in den beiden folgenden Einsätzen im Bodenkampf überlegen gewinnen.
Der enscheidenden 4. Kampf kam ebenfalls auf sein Pluskonto und bescherte ihm einen 2.Platz in der Gesammtwertung. Kim Fillers kämpfte in der Gewichtsklasse bis 60 Kg und erreichte einen sehr guten 5 Platz. Der derzeit beste Wettkämpfer des Wegberger Clubs, Christian Schnitzler, bis 73Kg, war in allen 4 Kämpfen seinen Judogegnern überlegen. Ob O-Soto-Gari, Soto-Maki-Komi oder Ashi-Uchi-Mata, das ganze Auftreten war einfach perfekt. Dank der guten Zusammenarbeit in der Trainingsarbeit mit den Leistungszentren Mönchengladbach und Köln konnte Trainer und Wettkampfbetreuer Lothar Wilkens mit dem Wettkampfergebnis sehr zufrieden sein. Besonders, da Christian Schnitzler im Rhein Rurpokal in Duisburg ebenfalls in der Gewichtsklasse bis 73 Kg einen 3. Platz in einem hervorragend besetzten Kämpferfeld erreichen konnte.

Großartige Leistungen zeigte der Wettkämpfer des BC-Wegberg e.V. Christian Schnitzler bei der Westdeutschen Judomeisterschaft U17 in Holzwickede bei Unna. Trotz eines verlorenen Kampfes zum Auftakt, der durch eine kleine Unachtsamkeit verloren ging, zeigte er in den nächsten 3 Kämpfen das er zum oberen Drittel der 18 Wettkämpfer dieser Gewichtsklasse (bis 66 Kg) gehört . Er legte sich mächtig ins Zeug und gewann diese überlegen mit seinen Spezialtechniken. Beim Einzug ins kleine Finale (Kampf um Platz 3) war der Kampfverlauf bis zum Ende der 2. Minute ausgeglichen, leider konnte Christian seine Wurfansätze nicht durchbringen und verlor diesen Kampf sehr knapp. Trainer und Betreuer Lothar Wilkens ist mit der gezeigten Leistung und dem erreichten 7.Platz dennoch sehr zufrieden. Im kommenden Jahr ist eine Teilnahme an der deutschen Meisterschaft durchaus zu schaffen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok