Einige Judoka des BC Wegberg haben das letzte Wochenende zu Turnieren in Aachen verbracht. Am Samstag trat Cedric Heinrichs anlässlich des Euregio Maas-Rhein Turniers in Aachen-Kornelimünster als Kämpfer in der Gewichtsklasse bis 66kg in der U19 an. Seine Kämpfe verliefen aber nicht so gut für ihn, denn er verlor beide unglücklich und platzierte sich so leider nicht auf dem Treppchen.

Erfolgreicher waren dagegen die drei Wettkämpfer, die am Sonntag beim Walheimer Jugendpokalturnier angetreten sind. Zumindest in der U11, wo Samuel Niestrath im 45kg-Pool dreimal gekämpft hat, gelang ihm ein guter dritter Platz und somit eine Bronzemedaille. Die anderen beiden Wettkämpfer Christoph Wolters (-50 kg) und Jonas Müller (+60 kg), die als unter 14-jährige angetreten sind, verloren beide nach je einem gewonnen und einem verlorenen Kampf  in der Trostrunde knapp den dritten Platz an die jeweils besseren Kämpfer und erhielten beide den fünften Platz. Obwohl die Wegberger bei diesen Turnieren nicht so gut abschnitten, so zeigte man doch Präsenz und Engagement.

Am 14. Oktober 2011 hat beim BC Wegberg zum ersten Mal ein kleines Herbstturnier stattgefunden, an dem 16 Judoka des Vereins teilgenommen haben.

Die Wettkämpfer wurden in Gruppen eingeteilt und haben dann miteinander um Platzierungen auf dem Treppchen gekämpft. Besonders Johan Hilgers, Felix Stellmacher, Bodo Koch, Christoph Wolters und Cedric Heinrichs haben dabei gute Kämpfe gemacht, denn sie alle haben in ihrer Gruppe den ersten Platz abgeräumt.

Außerdem hervorzuheben sind Erik Hackenbroich, Marsel Uka und Marius Beckmann, die alle drei bei diesem Turnier zum ersten Mal richtig gekämpft haben – und das sehr erfolgreich, für sie winkte am Ende der verdiente zweite Platz.

Bei diesem Turnier ging es vor allem darum, den jüngeren und unerfahreneren Judoka die Möglichkeit zu geben, ein wenig Erfahrung zu sammeln und sich mit den Kampfregeln vertrauter zu machen. Daher wurde hierbei mit den normalen Wettkampfregeln gekämpft und die Wertungen auf den Tafeln angezeigt. Die Wettkämpfer konnten so lernen, was die japanischen Begriffe „Ippon“ (Punkt → Sieg) , „Waza-ari“ (halber Punkt) und andere bedeuten und worauf sie während eines Wettkampfes achten sollten.

Einige dieser Judoka werden in Zukunft sicher noch an anderen größeren Turnieren teilnehmen und noch mehr Erfahrung sammeln.

 

Auf dem Gruppenfoto zu sehen sind:

untere Reihe von rechts nach links:

Johan Hilgers (Gruppe A; 1. Platz),

Cihan Bilgi (Gruppe A; 3. Platz),

Nedime Das (Gruppe A; 3. Platz)

zweite Reihe:

Erik Hackenbroich (Gruppe B; 2. Platz),

Felix Stellmacher (Gruppe B; 1. Platz),

Marius Beckmann (Gruppe A; 2. Platz)

dritte Reihe:

Muratcan Das (Gruppe D; 2. Platz),

Bodo Koch (Gruppe C; 1. Platz),

Samuel Niestrath (Gruppe C; 2. Platz),

Marsel Uka (Gruppe C; 2. Platz)

letzte Reihe:

Markus Petermann (Gruppe E; 3. Platz),

Christoph Wolters (Gruppe D; 1. Platz),

Cedric Heinrichs (Gruppe E; 1. Platz),

Jonas Müller (Gruppe E; 2. Platz)

 

 

 

 Am Sonntag, dem 02. Oktober 2011, haben fünf junge Wettkämpfer des BC Wegberg am Jülicher Muttkrate-Turnier teilgenommen.

In der Altersklasse unter 11 Jahren hat Samuel Niestrath im Pool P (bis 42 kg) nach mehreren Kämpfen einen guten dritten Platz ergattert.

Christoph Wolters, Muratcan Das und Jonas Müller haben in der U14 gekämpft: Muratcan verlor seine beiden Kämpfe und holte leider keinen Platz auf dem Treppchen, Christoph hat sich in der Trostrunde noch einen fünften Platz erkämpft, nachdem er von den ersten beiden Kämpfen einen verloren und einen gewonnen hatte. Jonas hat in dieser Altersklasse und von allen Wettkämpfern des BC-Wegbergs an diesem Sonntag den besten Platz gemacht und konnte so eine verdiente Silbermedaille mit nach Hause nehmen, nachdem er im Finale gegen den besseren in seiner Gewichtsklasse knapp verloren hat.

In der U17 ist ebenfalls nur ein Kämpfer angetreten: Cedric Heinrichs hatte drei Gegner und durfte sich durch den Erfolg in der Trostrunde noch mit auf das Treppchen stellen.

Durch die Teilnahme an diesem Turnier haben alle fünf wieder ein wenig mehr Erfahrung gesammelt, die ihnen bei den nächsten Wettkämpfen sicher zugute kommen wird.

Am 3. Juli 2011 sind 14 Jungen und Mädchen des BC Wegberg bei der Stadtmeisterschaft in Erkelenz angetreten. Der JSC Erkelenz war Ausrichter dieses Turniers, bei dem besonders Kindern zwischen 6 und 13 Jahren, die noch nie gekämpft haben, die Chance auf einen Sieg gegeben wurde. Diese Chance wurde von den angetretenen Wegberger Judokas hervorragend genutzt: Mit Ausnahme eines verletzungsbedingten Ausfalls haben alle eine goldene, silberne oder bronzene Medaille geholt.

In der U8 waren die jüngsten Kämpfer ganz groß. So hat z.B. Johann Hilgers in der Gewichtsklasse bis 24,6 kg den ersten Platz gemacht. Cihan Bilgi und Julius Krüger, beide vom BC Wegberg, mussten in der Klasse bis 23,3 kg unter anderem auch gegeneinander antreten und erhielten für ihre Leistungen den 2. und 3. Platz auf dem Treppchen. Auch Felix Stellmacher ergatterte einen guten 3. Platz, obwohl er zwei Kämpfe unglücklich verlor.

Die U11 vertraten 5 Kämpfer des BC Wegberg, von denen 2, Samuel Niestrath und Bodo Koch, ganz oben auf dem Treppchen stehen durften – zurecht, denn sie haben beide alle Kämpfe sehr gut und erfolgreich beendet. Laura Bojcun, Nedime Das und Maikel Gunaratnam hatten bei ihren ersten Kämpfen weniger Glück und belegten infolgedessen „nur“ dritte Plätze in ihren jeweiligen Gewichtsklassen. Sie werden bei ihren nächsten Kämpfen bestimmt besser, denn bis dahin haben sie, die alle noch gar nicht lange Judo machen und den weißen Gürtel tragen, sicher schon mehr gelernt und können das dann in den zukünftigen Kämpfen umsetzen.

Bei den 11-13 Jährigen ging es schon hoch her, die Judokas sind hier meist schon länger dabei und haben hohe Gürtelfarben. Das heißt jedoch nichts, denn beim Kämpfen kommt es nicht so sehr auf die Gürtelfarbe an. Deshalb haben alle 4 Kämpfer sehr gut und auch erfolgreich gekämpft. Jay Smith, David Kückes und Muratcan Das haben sich bronzene Medaillen erkämpft und Jonas Müller eine verdiente Goldmedaille. Da in der U14 das Hebeln der Arme erlaubt ist, befanden sich die Kämpfer, die alle noch nie gehebelt hatten, eigentlich im Nachteil, sie verstanden es aber auch so tapfer zu kämpfen und den ein oder anderen Sieg zu verbuchen.

Man kann daher von einer überaus erfolgreichen Teilnahme des BC Wegberg an einer Stadtmeisterschaft sprechen, bei der es weniger um den letztendlichen Sieg als um das Erfahrung-sammeln ging.

Allen Prüflingen kann zur erfolgreichen Gürtelprüfung gratuliert werden.

Besonders hervorzuheben sind die  Prüflinge  Fabienne Heinrichs, die die beste Prüfung ablegte sowie Daniel Kaiser, der neben seiner eigenen Prüfung noch für 3 seiner Sportkameraden als Prüfungspartner zur Verfügung stand. Das war eine besonders hochwertige Leistung, da es sich um verschiedene Gürtelfarben handelte.

7.Kyu (gelb): Muratchan Das, Bodo Koch, Samuel Niestrath
6. Kyu (gelb-orange): Michelle Meinold, Jonas Müller
5. Kyu (orange): Greta Guse
3. Kyu (grün): Daniel Kaiser
2. Kyu (blau): Cedric Heinrichs, Henriette Teßmer (JSC Erkelenz)
1. Kyu (braun): Fabienne Heinrichs

Prüfer waren Michael Winterhagen,  1. Vorsitzender des BC-Wegberg, sowie Frau Grazyna Schweinoch vom JSC-Erkelenz als zweite Prüferin.

Fabienne Heinrichs wird mit sofortiger Wirkung die Stelle als Übungsleiterin in der Freitagsgruppe für die Kinder von 8 bis 12 Jahren ,sowie Mittwochs die Wettkampfgruppe in einem 14 tägigen Rhythmus übernehmen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok