Sehr erfolgreich verlief für drei Wettkämpfer des BC Wegberg der vergangene Sonntag. Sie waren zusammen mit Betreuerin Fabienne Heinrichs zu Gast beim TSV Hertha Walheim in Aachen, Ausrichter des alljährlichen Walheimer Jugendpokals.

Den Anfang machte der neunjährige Calvin Huppertz, dem in seiner Gewichtsklasse drei Begegnungen bevorstanden. In sehr spannenden und gut gekämpften Durchgängen gelang ihm ein guter dritter Platz.

Ebenfalls in der U12 startete Isabel Wagner, die sich in den ersten beiden Runden durch ihren bewährten Haltegriff souverän für das Finale qualifizierte. Hier hatte sie es schon schwieriger, es gelang ihr aber doch auch hier das Zepter in der Hand zu behalten. Am Ende konnte sie sich über einen Pokal und den obersten Platz auf dem Treppchen freuen.

Das letzte Mal in der Altersklasse U15 kämpfte Jonas Müller und belohnte sich hier ebenfalls mit Gold. Seine erste Partie dauerte nur einige Sekunden bis er als Sieger feststand und auch im zweiten Durchgang wurde es ihm nicht allzu schwer gemacht. Wie auch im letzten Wettkampf siegte er hier mit einem Haltegriff, den er sicher über die Zeit brachte.

Diese Erfolge sind ein würdiger Abschluss des Jahres 2013 für die Judoka des BC Wegbergs.

Am vergangenen Wochenende starteten drei junge Wettkämpfer bei der Kreiseinzelmeisterschaft in Baesweiler. Für Calvin Huppertz war das Kämpfen leider schnell vorbei, da er seine ersten beiden Begegnungen unglücklich verlor.

Nach einem schönen ersten Kampf qualifizierte sich Liam Geppert für die nächste Runde, in der auch er sich seinem Gegner geschlagen geben musste. Dadurch erlangte er leider keinen Platz auf dem Treppchen.

Einen Erfolg konnte Isabel Wagner für sich verbuchen. Sie erkämpfte sich in spannenden Begegnungen die silberne Medaille in ihrer Gewichtsklasse.

In 7 Gewichtsklasseneinteilungen kämpften 28 weibliche und männliche Judoka in ihren Pools um die besten Plätze. Die Erich-Kästner Turnhalle war durch Eltern, Geschwister und Großeltern gefüllt. Das Veranstaltungsteam unter Leitung von Trainerin Fabienne Heinrichs und Kampfrichter Cedric Heinrichs waren mehr als zufrieden mit den gezeigten Leistungen der Wettkämpferinnen und Wettkämpfern.

Den 1. Platz belegten Christoph Wolters, Samuel Niestrath, Marsel Uka, Isabel Wagner, Erik Hackenbroch, Calvin Huppertz sowie Mandy Zaku.

Den 2. Platz belegten Jonas Müller, Armin Gasi, Yannik Huppertz, Melina Kutz sowie Elisabeth Heep, Annalena Weuthen, Liam Geppert und Philipp Weichsel.

Bronze holten Julian Müller, Maikel Gunaratnam, Lorik Seferi, Bodo Koch, Joshua Weihrauch, Suvi Zimmer, Marvin Hahn, Tim Zaku, Johan Hilgers, Finn Zakowski, Frederik Nesemann, Janis Gisbertz und Moritz Weuthen..

Nach 3 Stunden großer Anspannung für die Wettkämpfer und deren Begleiter konnten die Urkunden vom 1. Vorsitzenden Michael Winterhagen und Kassenwart Werner Schnitzler an die Wettkämpferinnen und Wettkämpfer überreicht werden.

Für zwei Judoka des BC Wegberg ging die Reise am letzten Sonntag nach Gummersbach, wo sie sich beide erfolgreich Treppchenplätze erkämpften.

Für den Starter in der U15, Jonas Müller, ging es in der Gewichtsklasse +66kg, um kurz nach zehn Uhr zur Sache. In seinem ersten Wettkampf an diesem Tag gelang es ihm nach einem Wurf seinen Gegner im Haltegriff festzuhalten und den Durchgang vorzeitig mit einem Beugehebel zu beenden.

Auch in seinem zweiten Kampf war er erfolgreich, dieses Mal mit seiner Spezialtechnik Seoi-Otoshi, die ihm auch hier den vorzeitigen Siegpunkt brachte. Nach schönen Kämpfen unterlag er dann im Finale und wurde durch einen schönen Selbstfaller auf den Rücken gebracht.

Damit winkte ihm am Ende des Tages die hochverdiente Silbermedaille.

Auch Christoph Wolters, der in der U18 bis 60kg startete, hatte sehenswerte Kämpfe, zum Beispiel warf er einen seiner Gegner mit einem Fußfeger zu Boden erlangte damit Ippon. Schlussendlich erhielt er für seine guten Leistungen damit den dritten Platz auf dem Treppchen.

Fünf Judoka sind am Wochenende in Jülich gestartet. Bei den Jungen in der U12 ging es am Sonntag für Erik Hackenbroch, Calvin Huppertz und Liam Geppert an den Start. Ersterer erlangte nach zwei verlorenen Kämpfen leider keinen Treppchenplatz, dafür gelang es aber Calvin Huppertz sich einen silbernen Pokal zu erkämpfen. Der Dritte im Bunde, Liam Geppert, hatte mit die spannendsten Wettkämpfe, von denen er den ersten unglücklich verlor, diese Niederlage dann aber sofort wieder gutmachte, indem er im zweiten Wettkampf den Gruppendritten durch einen schönen Fußwurf ausstach. Im Halbfinale unterlag er dann leider und erlangte so den dritten Platz. Auch in der U15 war der BC Wegberg mit einem Kämpfer vertreten. Jonas Müller erkämpfte sich in vier spannenden Durchgängen ebenfalls einen bronzenen Pokal. Zwei seiner Kämpfe gewann er vorzeitig durch einen Armstreckhebel im Boden.

Den größten Erfolg erzielte Isabel Wagner schon einen Tag zuvor. Sie holte Gold, nachdem ihre Gegnerinnen alle in den Haltegriff gerieten, der für sie schon oft zum Erfolg geführt hat.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok