An das Muttkrate-Turnier in Jülich am vergangenen Sonntag wird sich David Kückes noch länger erinnern. Der 12-Jährige trat zum ersten Mal bei einem offiziellen Turnier an – und holte Silber. Dabei wurde er doch gleich zu Beginn des ersten Wettkampfes von seinem Gegner in der Gewichtsklasse -50 kg in Bedrängnis gebracht und musste in den nächsten Minuten einen Rückstand in Form eines Waza-ari (halber Siegpunkt) ausgleichen oder übertrumpfen. Am Ende der Kampfzeit war leider nur der Ausgleich geschafft und so wurde im Golden Score weiter gekämpft, aber nun zählte jeder Punkt. Die beiden Wettkämpfer begannen im Boden zu arbeiten und David Kückes gelang hier ein Juji-gatame, ein Streckhebel, der in der U14-Jugend sofort als Sieg gezählt wird. Nach diesem anstrengenden Judokampf folgte ein außerordentlich schneller Sieg mit einem weiteren Hebel nach einem vorangegangenen Wurf. Im Finale merkte man schnell, wer der bessere Wettkämpfer war und so endete dieser Kampf nach knapp 20 Sekunden mit einer Niederlage für David Kückes und er erhielt „nur“ die verdiente Silbermedaille.

Weit weniger erfolgreich verliefen die Kämpfe für den zweiten Judoka des BC Wegberg, Jonas Müller, der in der Klasse über 60 kg antrat. Nach einer unverdienten Niederlage in seinem ersten Wettkampf, verlor er auch die zweite Begegnung durch einen sauberen Konterwurf. Bleibt zu hoffen, dass er bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften am nächsten Wochenende mit der U14 Mannschaft des Erkelenzer JSC punkten kann.

         

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.