Das Jugendteam hatte sich etwas ganz Besonderes als Jahreshöhepunkt ausgedacht: eine Fahrt zur Trampolinhalle Superfly. 20 Judoka trafen sich am Morgen des 14. Oktober, um mit ihren Betreuern in Fahrgemeinschaften nach Duisburg zu fahren. Dort angekommen ging es nach einer kurzen Sicherheitseinweisung gleich rauf auf die Sprungfläche. Dann wurde zwei Stunden lang gesprungen ohne Pausen. Wenn doch mal jemand in den Eingangsbereich kam, dann lachend, mit erhitzem Gesicht und durstig. Der Trampolinpark bietet nicht nur einfache Trampoline, sondern auch Kletterflächen oder Parcours-ähnliche Sprunglandschaften, sodass es nie langweilig wurde. Am Nachmittag ging es dann wieder im Auto Richtung Heimat. Alle waren ziemlich erschöpft und konnten sicher gut schlafen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok