Am 13.06.2013 richtete der BC Wegberg eine Gürtelprüfung aus.

Insgesamt nahmen 11 Judoka unterschiedlicher Gürtelfarben an der Prüfung teil. Um den nächsthöheren Kyu zu erlangen, galt es die sichere Fallschule, bestimmte Würfe aus realistischen Situationen und Aufgaben im Boden wie Haltegriffe oder Hebel zu bewältigen.

Für den grünen und blauen Gürtel stand zusätzlich eine Kata auf dem Programm. Bei der Kata werden im Rahmen einer Art Vorführung jeweils drei Würfe in einer bestimmten Reihenfolge möglichst perfekt gezeigt. Anschließend an die eigentliche Prüfung gab es dann noch einen kleinen Wettkampf, bei dem man die gelernten Techniken anwenden kann.

Die beiden Prüfer Michael Winterhagen (BC Wegberg) und Ralf Hölscher (BSC Geilenkirchen) waren mit den gezeigten Leistungen der Prüflinge sehr zufrieden, so dass jeder Prüfling die angestrebte neue Gürtelfarbe erreichte. Den gelben Gürtel erlangten Elisabeth Heep, Melina Kutz, Joshua Weihrauch, und Mandy Zaku; Calvin Huppertz, Yannik Huppertz und Julian Müller dürfen ab sofort den gelb-orangen und Samuel Niestrath den orangen Gürtel tragen. Grün ist die neue Farbe für Jonas Müller und Werner Schnitzler und die Prüfung für den blauen Gürtel legte Christoph Wolters ab. Ein besonderer Dank gilt Ralf Hölscher, der sich kurzfristig bereit erklärt hatte als Fremdprüfer bei der Gürtelprüfung auszuhelfen. Ein Dank gilt auch den Trainern, die die Prüflinge in einer kurzen Zeit intensiv auf die Prüfung vorbereitet haben.

Am vergangenen Sonntag startete der BC Wegberg mit zwei Teilnehmern in Aachen-Kornelimünster.

In der Klasse der unter 18-jährigen stellte sich Jonas Müller seinen Konkurrenten im Rahmen eines kreisoffenen Turniers. Seinen ersten Wettkampf gewann er souverän mit Ippon und war damit auf einem guten Weg zum Sieg.

Aber er zeigte sich einmal unachtsam und unterlag in seinem letzten Kampf durch einen Armhebel. Insgesamt erreichte er mit seinen Leistungen an diesem Tag den zweiten Platz auf dem Treppchen.

Bei der U15 der Mädchen ging es um mehr als nur die heutigen Medaillen: Die ersten vier der jeweiligen Gewichtsklassen dürfen bei der Bezirkseinzelmeisterschaft in zwei Wochen starten. So der Plan von Isabel Wagner. Nach einem hervorragenden Ippon in der ersten Begegnung, stand ihr im zweiten Wettkampf eine altbekannte Rivalin gegenüber. Beide strengten sich an und erreichten kleine Punkte, aber zum Ende hin gelang es Isabel ihre Gegnerin in einem Haltegriff zu fixieren und so lange festzuhalten, bis ihr auch damit ein Ippon angerechnet wurde. Nachdem also der Einzug ins Finale geglückt war, ging es hier gegen eine körperlich überlegene Wettkämpferin, der Isabel Wagner dann auch letztendlich unterlag. Auch sie sicherte sich damit die Silbermedaille und wurde so Vizekreismeisterin.

An den vergangenen beiden Wochenende standen wieder Judoturniere an.

Das erste Turnier, der Rurauen Cup in Jülich, war für die Altersklasse U15 ausgeschrieben und vom BC Wegberg starteten deshalb Isabel Wagner, Erik Hackenbroch und Marsel Uka.

Als erstes ging es für die Mädchen los und in der Gewichtsklasse bis 48kg startete Isabel Wagner gut durch und gewann ihren ersten Wettkampf an diesem Tag überlegen mit zwei halben Wertungen für einen Wurf und einen Haltegriff. Unglücklicherweise wurde sie in der zweiten Begegnung mit einem Shido bestraft wodurch sie den Wettkampf knapp verlor. Auch im finalen Kampf um Platz drei gelang ihr kein Sieg mehr, sodass sie schlussendlich den fünften Platz belegte.

Für Erik Hackenbroch, der noch wenig Wettkampferfahrung hat, verliefen die Kämpfe ähnlich, aber es war eine deutliche Steigerung in seinem Angriffsverhalten zu erkennen im Vergleich zu seinem ersten Turnier einen Monat zuvor. Auch er belegte den fünften Platz.

Zum Schluss ging es noch für Marsel Uka zur Sache. In der Gewichtsklasse bis 55kg hatte er fast durchweg erfolgsverwöhnte Gegner, die auch bei diesem Turnier unbedingt zum Zug kommen wollten. In seinem ersten Wettkampf gelang es allerdings dem Wegberger Newcomer sich mit einem Haltegriff im Boden durchzusetzen. Auch in der zweiten Begegnung hielt er sich tapfer, konnte aber gegen einen starken Gegner nicht viel ausrichten. Trotzdem durfte er dann im Halbfinale nochmal ran, in dem er auf den späteren Sieger der Gewichtsklasse traf und nach kurzer Zeit geworfen wurde und sich damit geschlagen geben musste. Für soviel Mut und Widerstandskraft gegen die alten Hasen wurde er mit einer Bronzemedaille belohnt, die er sich auch redlich verdient hatte.

Am Samstag, den 15. März, ging Jonas Müller für den BC Wegberg bei der Rheinland-Open in Mönchengladbach bis 81kg an den Start. Bei einem stark besetzten Athletenfeld konnte Jonas seine ausgezeichnete Trainingsleistung der letzten Monate bestätigen und erreichte einen sehr guten fünften Platz.

Besonders hat sich Trainer und Betreuer Christian Schnitzler, der am selben Tag bis 90kg einen zweiten Platz erkämpfte, über die Unterstützung der Trainingsgruppe gefreut. Viele Kinder und auch Eltern fanden an diesem Tag den Weg in die Judohalle um mitzufiebern und anzufeuern.

Die Geschäftsführung hatte am 7. März zur diesjährigen Jahreshauptversammlung geladen.

Und so fanden sich Vorstand und interessierte Mitglieder am vergangenen Freitag in Gerichhausen ein.

Nach der Begrüßung bilanzierte der Vorstand das vergangene Jahr, in dem es unter anderem drei gute Prüfungen gab und erfolgreiche Teilnahmen an mehreren Turnieren. Mit den Grundschulen in Beeck und Rath-Anhoven vereinbarte AGs wurden mangels Interesse aufgelöst, die AG-Kinder in die Montagsgruppe integriert. Außerdem wurde die Dienstagsgruppe eingestellt, um die drohende Energiekostenpauschale der Stadt Wegberg auffangen zu können. Zudem soll die zweite Freitagsgruppe ab sofort von allen Mitgliedern zur Prüfungsvorbereitung genutzt werden können. Es wurde auch ein parallel zur Montagsgruppe laufendes Randoritraining eingerichtet. Ein weiterer Punkt ist die Neugestaltung der Homepage, die endlich abgeschlossen ist.

Der BC Wegberg hat zurzeit 67 Mitglieder.

Bei der Prüfung des Kassenberichts gab es keine Beanstandungen. Anschließend wurde ein neuer Kassenprüfer gewählt: Neben dem ersten Kassenprüfer Paul Niesten ist nun Hans-Jürgen Wagner zweiter Kassenprüfer.

Auf Aufforderung des Finanzamtes hin wird die Satzung in Bezug auf eine etwaige Auflösung des Vereins um einen „Erben“, die Pfadfinder Wegberg, erweitert.

Die Mitgliedsbeiträge verbleiben bei 10€ monatlich.

Für das Jahr 2014 sind wieder zwei Prüfungen geplant, eine im Sommer und eine im Winter, ebenso wie eine Neuauflage des Herbstturniers sowie ein Zeltwochenende für alle Mitglieder. Die Termine werden noch bekannt gegeben.

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung ,Jugendversammlung

Freitag den 07März 2014 19:00 Uhr ins Pfadfinderheim Gerichhausen 6 41844 Wegberg

 

Sehr geehrte Damen , Herren ,liebe Mitglieder ,

hiermit lädt Sie die Geschäftsleitung des BC-Wegberg zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein.

 

Tagesordnung

 

  1. Eröffnung und Begrüßung

  1. Feststellung der Stimmberechtigten

  1. Bericht des Vorstandes

  1. Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer

  1. Aussprache zu den Berichten und Entlastung des Vorstandes

  2. Wahl des/der Kassenprüfer

  3. Vorstellen der Satzungsänderung und Abstimmung( Forderung des Finanzamtes )

  4. Festsetzung der Mitgliedsbeiträge

  5. Beschlussfassung über vorliegende Anträge

  6. Jahresplanung 2014

  7. Verschiedenes

Anträge sind schriftlich bis zum 28. Feb. 2014 an den 1. Vorsitzenden zu richten.

Anschrift: Michael Winterhagen Jenngesfeldstr. 47 41844 Wegberg

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Mit sportlichem Gruß

 

Der Vorstand