7. Kyu Prüfungsprogramm (gelb)

Download als PDF

Mindestalter: 8. Lebensjahr (Jahrgang)

Falltechnik
(4 Aktionen)
rückwärts seitwärts (beidseitig) Judorolle vorwärts mit Liegen-Bleiben oder Aufstehen  
Grundform der Wurftechniken *
(5 Aktionen)
O-goshi*
Uki-goshi * O-uchi-gari
Seoi-otoshi
Grundform der Bodentechniken
(4 Aktionen)
Kesa-gatame
Yoko-shiho-gatame
Tate-shiho-gatame Kami-shiho-gatame
Anwendungsaufgabe Stand
(2 Aktionen)
  • Wenn Uke schiebt und/ oder vorkommt wirft Tori mit Uki-goshi oder O-goshi oder Seoi-otoshi
  • Wenn Uke zieht und/ oder zurückgeht wirft Tori O-uchi-gari
Anwendungsaufgabe Boden
(6 Aktionen)
  • Je 1 Befreiung aus den 4 Haltegriffen
  • 1 Angriff gegen einen in der Bankposition oder einen in der Bauchlage befindlichen Uke mit Haltegriff beenden
  • 1 Wechsel von Haltgriff zu Haltegriff unter Ausnutzung der Befreiungsversuche von Uke
Randori
(3-5 Randori a`1 min.)
  • Bodenrandori beginnen, nachdem Uke nach einem Wurf eine korrekte Falltechnik gemacht hat

* eine der Wurftechniken zur anderen Seite, Empfehlung: einer der Hüftwürfe

Erläuterungen zum Prüfungsprogramm des 7. Kyu (gelber Gürtel)

Lexikon / neue japanische Begriffe

11. Ai-yotsu Gleicher Griff: rechts gegen rechts; links gegen links
12. O-uchi-gari Große Innensichel
13. Seoi-otoshi Auf den Rücken nehmen und hinunter stürzen: Schultersturz
14. Kesa-gatame Schärpen Haltegriff
15. Yoko-shiho-gatame Seitvierer; Vier-Punkte-Haltegriff von der Seite
16. Tate-shiho-gatame Reitvierer; auf dem Partner „reiten“ und halten; Vier-Punkte-Haltegriff von oben
17. Kami-shiho-gatame Kopfvierer; Vier-Punkte-Haltegriff vom Kopf her;
18. Mae-mawari ukemi Judorolle vorwärts (mit Liegenbleiben oder aufstehen)
19. Otoshi stürzen: Uke wird am Bein oder Fuß von vorne oder hinten blockiert und über diesen Block auf den Rücken oder nach vorne geworfen
20. Gari sicheln: ein belastetes Bein von Uke wird mit der Fußsohle/dem Bein von Tori weggerissen